KAUFHAUSDETEKTIVE

Der Kaufhausdetektiv gehört zu den klassischen Berufsbildern im Bereich der Objekt- und Gebäudesicherung. Früher vorrangig in einzelnen Ladengeschäften eingesetzt, übernimmt der Kaufhausdetektiv heute auch Aufgaben für größere Einkaufszentren und ist so ein zentraler Ansprechpartner für diverse Händler und Gewerbetreibende. Die persönliche Ausbildung sowie die technische Ausrüstung des Detektivs haben sich dabei fortwährend verbessert.

MIT DEM KAUFHAUSDETEKTIV LADENDIEBEN AUF DIE SPUR KOMMEN

Mit einer Vielzahl an Geschäften und immer größeren Einkaufszentren steigt die Kauflust von Kunden hierzulande. Leider ist nicht immer ausreichend Geld für sämtliche Wünsche vorhanden, so dass die Hemmschwelle zu einem Diebstahl oder sogar Raub stetig sinkt. Ladenbesitzer aller Größenordnungen sehen sich daher gezwungen, ihre Waren gezielt vor diesem Risiko zu schützen und Diebe idealerweise auf frischer Tat zu ertappen. Neben einer Anzeige führt dies in der Praxis zu einem direkten Hausverbot und zu einer gezielten Abschreckung für Nachahmer. Der Kaufhausdetektiv leistet zu diesem Schutz des Warengutes einen erheblichen Beitrag.

WIE DER MODERNE KAUFHAUSDETEKTIV ENTSTANDEN IST

Bereits vor einigen Jahrzehnten waren Händler von Diebstählen betroffen, so dass erste Wachmänner und Sicherheitspersonal im gewerblichen Umfeld zum Einsatz kamen. Das Problem hierbei war die direkte Erkennbarkeit dieser Dienstleister durch ihre Uniform oder Bewaffnung, so dass Ladendiebe gezielt einen günstigen Moment des Wegschauens für den Diebstahl nutzen konnten. Ein Kaufhausdetektiv ist hingegen in zivil unterwegs und tritt wie ein normaler Kunde im Geschäft auf. In dieser Rolle nähert er sich diskret einzelnen Personen oder Gruppen und kann diese direkt bei einem Diebstahl bzw. versuchten Diebstahl ertappen. Spätestens bei Verlassen des Geschäfts und Auslösen des elektronischen Alarms greift der Kaufhausdetektiv zu.

DIE GEEIGNETE AUSRÜSTUNG FÜR EINEN KAUFHAUSDETEKTIV

Der Kaufhausdetektiv nimmt seine Aufgaben eher im alltäglichen Geschäftsverlauf wahr und ist somit nicht mit einem echten Sicherheitsdienst gleichzusetzen. Im Regelfall verfügt der Kaufhausdetektiv deshalb über keinerlei Bewaffnung, da er von den erwischten Ladendieben auch keine bewaffnete Gegenwehr zu erwarten hat. Eine gute, körperliche Verfassung sowie einer umfassende Menschenkenntnis sind die wichtigsten Fähigkeiten, die er in seiner täglichen Arbeit zum Einsatz bringt. Für eine noch größere Sicherheit in Einkaufszentren oder bei Einzelhändlern empfiehlt es sich, ergänzend zum Kaufhausdetektiv einen klassischen Sicherheitsdienst für Raub- und Sachbeschädigungsdelikte anzustellen.

 

Um großen Inventurdifferenzen entgegenzuwirken, ist der Einsatz von Detektiven und Doormen unerlässlich. Immer mehr Kaufhäuser und Einzelunternehmen buchen den separaten Detektivdienst. Unsere Mitarbeiter verfügen über die Sachkundeprüfung (§ 34a) und das nötige Know-How um alle Aufgaben in den unterschiedlichsten Kaufhäusern gerecht zu werden.

  • unauffälliges/seriöses Aussehen
  • freundliches und hilfsbereites Verhalten gegenüber Kunden
  • Grundlage der Rechtskunde (Ausübung der Jedermannrechte)
  • Grundlage der Psychologie (Konfliktlösung und Kommunikation)

Zu den weiteren Aufgaben eines Kaufhausdetektives/Doorman der Firma Compact Security gehört:

  • Beobachtung von potentiellen Tätern und Personal
  • Ermittlung und Verfolgung der Täter vor bzw. nach erfolgter Straftat
  • selbstständiges Fertigen einer fach - und sachgerechten Strafanzeige
  • Präventives Wirken auf potenzielle Täter und Personal
  • Testkäufe und Testdiebstähle in Absprache mit der Geschäftsleitung

Kontakt

Compact Security

Inh. Stefan Kubitzky

Kleckerwaldstr. 74

21227 Bendestorf

Tel: 04183 - 778099-0

Fax: 04183 - 778099-1

Mobil: 0171 - 3619124

info@compact-security.de

Öffnungszeiten

Montag - Samstag

Nach Vereinbarung

Follow Us